Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Bedarfsorientierte Mindestsicherung BMS

Die Bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) ist eine Leistung der öffentlichen Hand zur Sicherung des Lebensunterhaltes und Wohnbedarfes sowie zur Hilfe bei Krankheit bzw. Schwangerschaft und Entbindung.
Die Sicherung des Lebensunterhaltes und des Wohnbedarfes wird durch die Auszahlung von pauschalierten Geldleistungen für den regelmäßig wiederkehrenden Aufwand für Nahrung, Miete, Bekleidung, Körperpflege, Hausrat, Heizung und Strom sowie andere persönliche Bedürfnisse gewährleistet. 25 % der Bedarfsorientierten Mindestsicherung dienen der Sicherung des Wohnbedarfes. Sind die tatsächlichen Wohnkosten höher als dieser Betrag und die Landes- Wohnbeihilfe, wird eine ergänzende Hilfeleistung bis zu einem festgelegten Höchstbetrag zuerkannt.

BezieherInnen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung werden nunmehr in die gesetzliche Krankenversicherung eingebunden und erhalten eine eigene E-Card.

Detailinformation finden Sie unter: Externe Verknüpfung Detailinformation BMS

BezieherInnen der BMS nach Bezirken im Jahr 2017

Externe Verknüpfung Mindestsicherungsbezieher im Jänner 2017
Externe Verknüpfung Mindestsicherungsbezieher im Februar 2017

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons